Amman

Amman

Amman ist die Hauptstadt von Jordanien mit ca. 2 Millionen Einwohnern/ 4 Millionen Einwohnern in der Metropolregion. Die arabische Stadt ist alt und traditionell aber auch modern und lebhaft. Gerade dies macht sie so besonders. Zu erst wirkt die Stadt sehr unübersichtlich und die Orientierung fällt schwer. Die Einheimischen sind aber sehr freundlich und hilfsbereit und erklären gern den Weg.


Als Autofahrer orientiert man sich an den Kreisel, den “Circles”. Der erste und der zweite Kreisel befinden sich z.B. in der Altstadt. Wenn man die Adresse seines Hotels nachschaut, ist es wahrscheinlich, dass dort steht, dass es sich z.B. zwischen dem 2. und 3. Circle befindet.

Für den Besuch der Stadt benötigt man mind. 1-2 Tage.

 

Es gibt anzusehen:

 

Das römische Amphitheater (2 JOD Eintritt):

 

 

Den Herkulestempel auf dem Zitadellenhügel (3 JOD Eintritt):

 

Die König-Abdullah-Moschee (Eintritt 2 JOD, passend haben, es gibt kein Rückgeld!):

 

Die Altstadt, die Rainbow Street und Treppe mit Regenschirmen/ “umbrella stairs”:

 

Einer der Obstmärkte:

 

Und vieles mehr…! Wer genug Zeit hat, kann noch eines der Museen besuchen.

In der Altstadt gibt es viele kleine Läden, in denen man Tücher, Taschen, Schalen oder Produkte aus dem toten Meer erwerben kann. Den Weg vom Amphitheater zum Herkulestempel kann man gut zu Fuß bestreiten (über einige der vielen Treppen 🙂 ) und vielleicht noch mit einem Besuch der Läden in der Altstadt kombinieren. Abends sollte man unbedingt ein paar der Restaurants testen, von denen ich gar keins speziell empfehlen kann, da es mir in allen immer super gut gefallen hat. Hier kann man für relativ wenig Geld (ca. 10 JOD) sehr gut essen gehen. Das Trinkgeld sollte man natürlich nicht vergessen.

 

 

Bericht von 2018