Gold Butte NM

Gold Butte NM

Das Gold Butte National Monument befindet sich 9 Meilen vor Mesquite und ist erst ca. 2015 zum National Monument geworden. Die ehemalige Minenstadt ist sehr untouristisch, wir sind lediglich einem einzigen weiteren Auto begegnet.

 

 

Es gibt lediglich eine Zufahrtsstraße, diese Straße ist anfangs geteert (bis Whitney Pockets), danach gravel Road (d.h. man kann liegen bleiben und hat evtl. kein Handynetz, also immer genug Wasser, Benzin, Lebensmittel mitnehmen –> siehe dazu Beitrag vom GSENM).

Weiter unten findet man eine verlassene Mine = Gold Butte Townside (ein paar Fundamente, etwas Equipment, zugemauerter Mineneingang sind erhalten).

Wenn man genug Zeit mitbringt, ist es wohl möglich, auf einen der Berge hinaufzuwandern, es soll ein paar „Wege“ geben. Ich denke mal, die sind nicht so hoch frequentiert aber sicherlich sehr sehenswert!

Zelten ist möglich, es gibt 12 Zeltplätze.

 

Points of Interest:

  • Fisherman´s Cove: 17 Meilen (Straße in Richtung Lake Mead)
  • Whitney Pockets: 20 Meilen
  • Nevada/ Arizona Border: 23 Meilen
  • Falling Man (Petrogyphen, die unter anderem einen fallenden Man darstellen): ca. 1,5 Meilen vor Whitney Pocket auf Black Butte Road für ca. 2-3 Meilen
  • Devil´s Throat: 24 Meilen
  • Little Finland/ Hobgoblin´s Playground/ Devil´s Fire: 11 Meilen ab Whitney Pocket über ein paar Dirtroads geht es auf die Little Finland Road
  • Gold Butte Townside: 37 Meilen
  • Devil´s Cove: 46 Meilen

Whitney Pockets:

        

 

www.friendsofgoldbutte.org

 

Bericht von 2017